Sonntag, 17. Mai 2009

Eindrücke aus Litauen

Hier ein paar Eindrücke aus Litauen:



Ein Apfelbaum mitten in einem der schlechtesten Viertel Klaipedas, zwischen sowjetischen Plattenbauten



Die Jungs beim Baketballspielen in der Schule, die Mädchen durften dabei zugucken *gg*



Beiden Fotos sind auf der Kurischen Nehrung entstanden.





Das hier ist ein Mikrobus, mit dem man für 2,50 Lt, also umgerechnet ca. 75 Cent, soweit fahren konnte wie man wollte. Und wenn man dann aussteigen wollte, musste man das dem Fahrer nur kurz zurufen und er lässt einen an dem Platz aussteigen.



Eine Eishalle, die in mittem in einem riesigen Einkaufcentrum gebaut wurde. So ein großes Einkaufcentrum wie in Klaipeda, habe ich in Deutschland noch nie gesehen. (In Vilnius soll es noch viel größere geben!)



Das ist das Haus der Familie, in der ich gelebt habe.




Der Hund der Familie, Margis, was auf Litauisch so viel wie bunt bedeutet.

Kommentare:

  1. Deine Fotos sind toll. *nick* Es war bestimmt schön dort, wenn in mancher Hinsicht auch erschreckend, könnte ich mir vorstellen.

    AntwortenLöschen
  2. Ich hatte mich noch auf viel viel schlimmere Eindrücke eingestellt. Unser Lehrer hatte uns ein paar Schauergeschichten erzählt.

    AntwortenLöschen
  3. Das erste Foto ist besonders toll. Es zeigt, dass auch in schlechteren Gegenden Schönheit anzutreffen ist.

    AntwortenLöschen