Sonntag, 16. September 2012

Wochenrückblick #37

Nach dreiWochen ohne Wochenrückblick geht es hier nun wöchentlich weiter ... 

Wie meine letzten Wochen, so war auch die vergangene Woche ziemlich voll. Einen richtigen Platz zum Bloggen habe ich in meiner Wochenplanung leider immer noch nicht gefunden. Diese Woche habe ich dafür  Zeit mit zwei tollen Freundinnen verbringen dürfen, mich darüber gefreut, dass meine Jugendgruppe nun doch für das nächste Jahr bestehen wird, nach langer Zeit mal wieder ein Buch in der Buchhandlung gekauft, die sechste Staffel Bones bestellt und viel selbstgemachten Fliederbeersaft getrunken um meine Erkältung zu bekämpfen.
Mein Highlight der Woche war allerdings die Lesung von John Green in Hamburg, die ich gemeinsam mit einer Freundin besucht habe. Eigentlich hatte ich geplant einen Blogbeitrag zur Lesung zu verfassen, allerdings haben mir da die nicht vorhandene Zeit und vor allem die Fotos, die ich entweder nicht gemacht habe oder zu schlecht geworden sind, einen Strich durch die Rechnung gemacht. Die Lesung fand in einer Kirche in Hamburg Altona statt und schon die Autofahrt dort hin war ein kleines Erlebnis, denn in Hamburg in der Innenstadt Auto zu fahren ist schon sehr speziell. Die Lesung wurde nach einer kurzen Einführung des Moderators  komplett auf Englisch abgehalten, was John Green sehr begrüßte. John Green selbst, der auch eine längere Passage aus seinem Buch verlas, beantwortete die ganze Zeit über fleißig Fragen und lauschte gespannt, als eine Hamburger Schauspielerin zwei deutsche Passage seines Buches vorlas, was sie wirklich ausgezeichnet machte, von ihr würde ich mir gerne Hörbücher anhören. Nach der Lesung saß Green dann im Eingangsbereich der Kirche und signierte seine Werke. Wir mussten bestimmt gute zwanzig Minuten anstehen, bis wir an der Reihe waren.
Für mich war die Lesung ein voller Erfolg und als ich endlich gegen 23:30 Uhr zu Hause war, bin ich todmüde ins Bett gefallen. Diese Lesung wird ganz bestimmt nicht meine letzte gewesen sein.


Vor ein paar Wochen ist die vierte Staffel Chuck bei mir eingezogen, die ich momentan Abend für Abend verschlinge. Ich finde es sehr schade, dass es in Deutschland bislang nur die erste Staffel ins TV-Programm geschafft hat, aber es scheint inzwischen Infos zu geben, dass die Serie dieses Jahr weitergeführt werden soll.  Ich empfehle allen einmal einzuschalten, die Actionserien mit einer gesunden Portion Humor nicht abgeneigt sind. Es lohnt sich.

Heute am Sonntag, habe ich mir endlich mal wieder richtig Zeit zum Lesen nehmen können und Die fünf Leben der Daisy West von Cat Patrick beenden können. Das Buch lies sich richtig gut lesen und besonders die Idee ein Buch über ein Medikament zu schreiben, mit dem man Menschen nach deren Tod wiederbeleben kann, hat mich fasziniert. Leider überschlug sich die Handlung zum Ende hin sehr, sodass ich beim Lesen kaum aus dem Staunen heraus kam und jetzt auch noch nicht so genau weiß, was genau ich von dem Ende halten soll. Der Aufbau des Buches hat mich sehr an Cat Patricks erstes Werk Forgotten erinnert. 

Seit ich mir das Album My Head Is An Animal von Of Monsters And Men gekauft habe, läuft die CD eigentlich pausenlos beim Autofahren, sofern ich alleine unterwegs bin. Die Songs sind super um nach der Arbeit abzuschalten und gemütlich nach Hause zu fahren. Absoluter Ohrwurm des Albums ist und bleibt die erste Single der Band "Little Talks".

Kommentare:

  1. Auf Cat Patrick bin ich diese Woche auch aufmerksam geworden, kenne aber bisher nichts von ihr. Mit welchem Buch sollte man starten, deiner Meinung nach? Die Handlung von Daisy West spricht mich etwas mehr an und die englischen eBooks sind ja wirklich spottbillig :)

    Liebe Grüße und einen guten Start in die Woche!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also beide Bücher haben durchaus ihren Reiz, vor allem weil die Ideen der Autorin so reizvoll klingen. Ich persönlich würde wohl auch mit dem Buch beginnen, dass mich am meisten reizen würde und Daisy ist vielleicht noch ein klein wenig spannender als Cat Patricks erstes Buch Forgotten. Vielleicht ist noch wichtig zu sagen, dass Daisy im Buch erst 15 Jahre alt ist und das Buch meiner Meinung nach auch für ein wenig jüngere Leser so 13+ geschrieben wurde.
      Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen und dir auch eine tolle Woche :)

      Löschen
    2. Ich habe irgendwie tagelang deine Antwort überlesen obwohl ich immer wieder geguckt habe... Sehr clever ;)

      Ich lese gern Bücher für jüngere Leser, im Zweifel lese ich erstmal in die Kindle-Leseprobe rein und kann dann ja immernoch entscheiden ;)

      Danke dir!

      Löschen
  2. Jaaaa, endlich mal ein richtiger Buchblog, den ich bei BlogZug gefunden habe :D
    "Little Talks" ist wirklich ein toller Song, vor einiger Zeit lief der bei mir auch pausenlos rauf und runter ^_^
    An "Die 5 Leben der Daisy West" bin ich im Buchladen schon seeeehr oft vorbeigelaufen, aber irgendwie bin ich pleite ._. Außerdem sagen viele, dass es nicht sooo gut ist ... Na ja :))
    Lg, Josi <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Josi,
      schön das du den Weg hier her gefunden hast :)
      Wenn du dir wegen Daisy noch nicht so sicher bist, dann kannst du dir hier mal die Leseprobe durchlesen: http://www.bic-media.com/dmrs/widget.do?isbn=9783414820617
      Vielleicht hilft es dir ja bei deiner Entscheidung und ich kann auch sagen, dass ich das Buch durchaus lesenswert finde. Die Rezi zum Buch folgt in den nächsten Tagen.
      Lg Cathi

      Löschen
  3. "Of Monsters And Men" habe ich live auf dem Berlin Festival gesehen - da haben sie mir auch sehr gut gefallen. Es war nur etwas schade, dass sie eine der ersten Bands waren und somit viele Festivalbesucher noch gar nicht angereist waren.

    Und du hast mich mal wieder daran erinnert, dass ich ganz, ganz dringend mal etwas von John Green lesen muss!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Live sehen würde ich sie auch mal gerne, ich kann mir vorstellen, dass sie richtig gute Stimmung verbreiten können :)

      Und John Green solltest du dir unbedingt mal zu Gemüte führen. Alle drei Bücher die ich bereits gelesen/gehört habe, kann ich dir uneingeschränkt empfehlen!

      Löschen